Ausführliche Fachberatung (90 Min) für die Erstellung Ihrer individuellen Patientenverfügung in der Videosprechstunde inkl. Vorlagen zum Selbsterstellen und Versand von Infomaterial. Auf Basis der Vorlage können Sie Ihre Patientenverfügung inkl. Anlagen im Anschluss an die Beratung selbst erstellen und danach noch einmal prüfen lassen. Die Prüfung ist im Preis enthalten.

Die Erstellung Ihrer Patientenverfügung ist nicht im Preis enthalten. Wenn Sie diese auch wünschen, wählen Sie bitte BVP Gesprächsprozess für PatV

 

Hinweis zur Videosprechstunde: Die Beratung in der Videosprechstunde kann von jedem beliebigen Ort aus erfolgen, vorausgesetzt Sie verfügen über ein internetfähiges Endgerät mit Kamera und Mikro (PC, Pad oder Smartphone) und eine stabile Internetverbindung. Die Installation einer Software o.ä. ist nicht erforderlich. Die Videosprechstunde läuft über eine datengeschützte browserbasierte Anwendung mit Zugangscode. Zur Verwendung wird der Internetbrowser Google Chrome empfohlen.

 

Auch für die Videosprechstunde muss vorher ein Termin vereinbart werden. Der Beratungstermin kann telefonisch unter 030 314 898 60 vereinbart oder HIER direkt online gebucht werden. Nach Zahlungseingang  erhalten Sie  Ihren persönlichen  Zugangscode für die Videosprechstunde. Loggen Sie sich am Beratungstag mit dem Zugangscode pünktlich ein. Nach dem Login befinden Sie sich im virtuellen Wartezimmer und werden dann auf- bzw. von uns angerufen.

 

Beachten Sie bitte unsere Hinweise bei Terminverhinderung oder Nichtinanspruchnahme!

 

 

MEDBeratung PatV für Selbstersteller / Videocall 90 Min

130,00 €Preis
  • Bei Nichtinanspruchnahme der Beratung oder bei Verhinderung gelten folgende Bedingungen:

    1. Gutscheinanspruch: Sollten Sie bezahlt, bereits einen Termin gebucht haben und diesen nicht wahrnehmen können, können Sie für sich oder auch für eine andere Person einen Gutschein ausstellen lassen. Voraussetzung: Sie haben den gebuchten Termin rechtzeitig ( 2 Tage vorher) storniert. Der Gutschein ist 12 Monate gültig.
    2. Anspruch auf Ersatztermin: Sofern Sie den gebuchten Termin 48 Stunden vorher stornieren, kann innerhalb von 14 Tagen ein Ersatztermin vereinbart oder online gebucht werden. Wenn nach erfolgter Stornierung innerhalb von 14 Tagen kein Ersatztermin gebucht wurde, verfällt der Anspruch auf einen Ersatztermin.
    3. Kein Anspruch: Sollte im Fall einer Verhinderung der zuvor gebuchte Termin gar nicht oder nicht rechtzeitig storniert worden sein, verfällt sowohl der Anspruch auf einen Ersatztermin als auch auf einen Gutschein. Nur aus trifftigen Gründen, die in dem Fall beleghaft nachzuweisen sind, können ggf. anderweitige Vereinbarungen getroffen werden.
    4. Rückerstattung des Geldbetrags: Eine Rückerstattung des Geldbetrags auf Ihr Konto ist nur möglich, wenn Sie den gebuchten Termin innerhalb von 24 Stunden stornieren und sofern zwischen Tag der Buchung und Termin mindestens 7 Werktage liegen. Beide Voraussetzungen müssen erfüllt sein.