Hinweise zur Terminvereinbarung, 

zu Beratungsinhalten und Beratungsablauf

Bitte teilen Sie uns bei Terminvereinbarung Ihr Beratungsanliegen mit und beachten Sie zu Ihrer Information vorab folgende Hinweise:  ​

Kurzberatung/ Basisberatung

Im Rahmen einer Kurzberatung (20-30 Minuten)  erhalten Sie aktuelle allgemeine rechtliche und medizinische Informationen, die rund um das Thema Patientenverfügungen & Vorsorge von Bedeutung und wichtig für Sie zu wissen sind. Für eine allgemeine Basisberatung ist kein Termin erforderlich. Bringen Sie bitte Ihre Versicherungskarte mit. Die Kosten für eine Basisberatung betragen 37,50 EUR für gesetzlich Versicherte und 55,00 EUR für Privatversicherte. Für jede Beratung erhalten Sie einen ordnungsgemäßen Rechnungsbeleg. Die Zahlung kann bei uns in Bar oder mit EC Karte erfolgen.

Medizinische Fachberatung 

Die medizinische Fachberatung ist für alle diejenigen, die in jedem Fall eine individuelle Patientenverfügung   erstellen möchten. Im Rahmen dieser ausführlichen medizinischen Beratung erhalten Sie alle notwendigen Informationen sowie Informationsmaterial (kostenlose) Vorlagen und ergänzende Textbausteine und behandlungsrelevante Vordrucke, damit Sie Ihre kliniktaugliche und rechtswirksame Patientenverfügung  selbst erstellen oder aber Ihre vorhandenen Unterlagen selbst aktualisieren und ergänzen können. Auf Wunsch händigen wir bei einer ausführlichen Fachberatung auch die kostenpflichtige BIPAP-Vorlage aus. Unsere medizinische Patientenverfügung ist für 25,00 EUR erhältlich.

Für eine ausführliche med. Fachberatung ist ein Termin erforderlich. Bitte planen Sie ca. 60 Minuten ein und bringen Sie Ihre Versicherungskarte mit. Für eine ausführliche med. Fachberatung erhalten Sie eine Beratungs-Bescheinigung. Heben Sie diese unbedingt gut auf, denn im Zweifelsfall könnte eine solche Bescheinigung für Sie sehr wichtig werden.

Kosten:

Die Kosten für die ausführliche med. Fachberatung  (60 Minuten) betragen 75,00 EUR für gesetzlich Versicherte und 110,00 EUR für Privatversicherte. Sollte Ihr Beratungsbedarf höher ausfallen, wird nur jede weitere angefangene halbe Stunde zusätzlich berechnet. 

 

 

Prüfung von bestehenden Patientenverfügungen

Eine Prüfung von bestehenden Patientenverfügungen beinhaltet keine ausführliche Beratung für die individuelle Neuerstellung einer Patientenverfügung. Im Rahmen einer Prüfung erhalten Sie von uns Handlungsempfehlungen und kostenloses Informationsmaterial. Sollte Ihre zu prüfende Patientenverfügung vor 2016 erstellt worden sein, gehen Sie davon aus, dass diese inhaltlich aktualisiert werden muss. In diesem Fall vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin für eine Prüfung mit ausführlicher Beratung.

Kosten:

Die Kosten für den MEDCheck betragen 25,00 EUR pro Person inkl. aktuelles Infomaterial und Vorlagen.

 

Erstellung von Patientenverfügungen

Die med. Fachberatung beinhaltet nicht automatisch auch die Erstellung von Patientenverfügungen. BIPAP.BERLIN informiert, klärt auf und berät zu allen wichtigen medizinischen Aspekten und Anforderungen von Patientenverfügungen. Die Erstellung von individuellen Patientenverfügungen ist eine Zusatzleistung. Wenn Sie neben der med. Fachberatung also auch die Erstellung Ihrer Patientenverfügung  wünschen,  geben Sie dies bei der Terminvergabe bitte mit an. Für die Erstellung von Patientenverfügungen sind grundsätzlich zwei Termine bei uns vor Ort erforderlich. Bitte planen Sie für den ersten Termin 60 Minuten und den zweiten Termin ca. 30 Minuten ein und bringen Sie Ihre Versicherungskarte sowie Ihren Personalausweis mit. Für die Erstellung einer Patientenverfügung ist es zwingend erforderlich, dass der Verfasser im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist. Dazu gehört auch, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung nicht unter Drogen - oder Medikamenteneinfluss steht, welche Einfluss auf die Urteilsfähigkeit des Patienten haben. Sollten unsererseits Zweifel aufkommen, halten wir Rücksprache mit Ihrem Hausarzt oder fordern ein ärztliches Attest an.

Kosten:

Die Kosten für die Erstellung einer med. Patientenverfügung mit behandlungs- und pflegerelevanten Anlagen und Notfallpass  inkl. ausführlicher med. Fachberatung, betragen insgesamt pro Person 175,00 EUR für gesetzlich Versicherte und 210,00 EUR für Privatversicherte* Für eine ausführliche med. Fachberatung erhalten Sie eine Beratungs-Bescheinigung für Ihre Unterlagen. Heben Sie diese unbedingt gut auf, denn im Zweifelsfall könnte diese für Sie sehr wichtig sein.

 * Der Preisunterschied ergibt sich aus den darin enthaltenen Beratungstarifen für gesetzlich und privat Versicherte. Er bezieht sich nicht auf die Erstellungs- und Materialkosten.

 

Rechtsberatung

Für Patientenverfügungen und medizinische  Vollmachten benötigt es keine separate Rechtsberatung. Alle relevanten und aktuellen rechtlichen Informationen wie auch Vorlagen (von Rechtsexperten erstellt) erhalten Sie im Rahmen jeder medizinischen Beratung.

Individuelle juristische Beratungen werden z. B. erforderlich für spezielle Vorsorgevollmachts-regelungen bei Immobilienbesitz und Vermögen, für Sorgerechts-, Erb- und Nachlassregelungen und bei komplizierten betreuungsrechtlichen Angelegenheiten. Hierfür arbeiten wir mit kompetenten Fachanwaltskanzleien zusammen, die Sie im Bedarfsfall bei uns vor Ort beraten können.

Kosten:

Die Erstellung einer Vorsorgevollmacht (für außermed. Bereiche) inkl. Beratung durch einen Fachanwalt beträgt bei uns 150,00 EUR

Die Erstellung eines Testaments /Nachlassregelung durch einen Fachanwalt beträgt bei uns inkl. Beratung vor Ort unabhängig vom etwaigen Vermögenswert 400,00 EUR

Beglaubigungen (notariell/öffentlich/amtlich):

Für Patientenverfügungen, med. Vollmachten und normale Vorsorgevollmachten sind keine notariellen oder öffentlichen Beglaubigungen erforderlich. Es können amtliche Beglaubigungen  Sollten in Ihrem Falle notarielle Beglaubigungen erforderlich werden, sind diese ohne zusätzliche Wege und lange Wartezeiten auch bei uns im Haus erhältlich. Amtliche Beglaubigungen erhalten Sie z. B. im Bezirksamt Lichtenberg (bei uns im Haus) oder auch bei Ihrer Krankenkasse i.d. Regel kostenlos. Öffentliche Beglaubigungen stellen auch die Sozialämter in jedem Bezirk sehr kostengünstig aus. Allerdings sollten Sie hier mit längeren Wartezeiten rechnen. Wichtig für alle Beglaubigungen: Unterzeichnen Sie das Dokument nicht schon vorher, sondern erst bei dem Beglaubigungstermin. Bei einer amtlichen Beglaubigung wird die Echtheit von Kopien und die Echtheit Ihrer Unterschrift bestätigt. Eine notatielle Beglaubigung berücksichtigt auch eine inhatlichePrüfung hrer Dokumente. 

Kosten:

Auch Notare unterliegen wie Anwälte einer Gebührenordnung und sind gar nicht so teuer, wie viele oft denken. Die Kosten für eine notarielle Beglaubigung von Unterlagen richtet sich nach Art und Anzahl der zu beglaubigenden Unterlagen und/oder nach Höhe des Vermögenswertes (z. B. bei Immobilien).

Eine Vollmacht notariell zu beglaubigen - was im Einzelfall durchaus sinnvoll sein kann -  kostet - je nach Seitenanzahl  - zwischen 12,00 und 25,00 EUR.

 >> ZURÜCK ZU DEN BIPAP-BERATUNGSSTELLEN