Leistungen

Basis-Beratung (30 Minuten)

 

  • allgemeine Beratung für den ersten Überblick  zu  Zweck und Unterschied von Patientenverfügungen, Betreuungsverfügungen und (med.) Vorsorgevollmachten

  • Informationen zu Rechtsgrundlagen, aktuellen BGH-Urteilen, formalen und inhaltlichen Anforderungen an Patientenverfügungen und med. Vorsorgedokumenten

  • Informationen zu med. Inhalten einer Patientenverfügung

  • Informationen und Hinweise für Patienten/Vollmachtgeber für die Auswahl und  Voraussetzungen von Bevollmächtigten und Betreuern

  • Informationen zu erforderlichen Beglaubigungen von Vorsorgedokumenten

  • Informationen und Hinweise zur Hinterlegung (offline/online)

  • Informationen zur Organspende und Organspendeausweis

  • Informationen, Tipps und b. Bed. Vorlagen zu Bestattungsverfügungen und Bestattungsvorsorge

  • Informationen zu den wichtigsten Vorsorgedokumenten für Singles, Paare mit und ohne Kinder, Freiberufler/Selbständige

 

Hinweis: Für eine allgemeine Basisberatung wird keine med. Beratungsbescheinigung ausgestellt.

Ausführliche medizinische Fachberatung (60- 90 Min.)

  • ausführliche med.Fachberatung für die Erstellung einer individuellen Patientenverfügung  inkl. Vorlage und individueller Textbausteine

  • Erläuterung zu konkreten lebensverlängernden Maßnahmen, zu Maßnahmen und Standards der Wiederbelebung im Bereich der Notfall- und Intensivmedizin

  • Erläuterung und Beratung zu individuellen Unterlassungswünschen und deren Konsequenzen und Tragweite in den Bereichen Behandlung, Diagnostik, Pflege

  • Erläuterung, Sondierung und Forumulierungshilfen für konkrete Krankheitssituationen und med. Anwendungssituationen, die in der Patientenverfügung Berücksichtigung finden sollten und/oder finden können

  • Erläuterung zu med. /ethischen Grenzen des Patientenwillens 

  • Information und Beratung zu erforderlichen Vorsorgevollmachten und Verfügungen für den ernsthaften Krankheits- oder dauerhaften Pflegefall (Betreuungsverfügung, med. Vorsorgevollmacht usw.)

  • Mappe mit Informationen und Hinweisen zur Erstellung, Hinterlegung, Beglaubigung von Patientenverfügungen und Vollmachten, Organspende (-ausweis), Notfallkarte

  • Bescheinigung über den Erhalt einer fachkundigen medizinischen Beratung für Ihre Unterlagen

MED-Check Patientenverfügung

  • Prüfung von bestehenden Patientenverfügungen auf inhaltliche Mängel und unpräzise Formulierungen

  • Prüfung auf med. Tragfähigkeit, allgemeine Praxis- und Kliniktauglichkeit  
  • Empfehlungen und Tipps zu erforderlichen Aktualisierungen, Ergänzungen, Hinterlegung

  • Infomappe u.a. mit aktuellen Vorlagen, Broschüren und Informationen des BMJV Infomaterial und Hinweise für die Neuerstellung von Patientenverfügungen und med. Vollmachten  

HINWEIS: Patientenverfügungen, die 2016 und früher erstellt wurden, sollten unbedingt geprüft werden.

Optionale Zusatzleistungen

  • Erstellung einer individuellen Patientenverfügung mit Ihren persönlichen Daten und Angaben inkl. Anlagen und 1 Kopie

  • Informationen und Broschüren zu den Themen  Bestattung, Nachlassregelung/Testament mit hilfreichen Tipps und Vorlagen

  • Praktischer Notfallordner für Sie bzw. Ihre Angehörigen mit nützlichen Tipps vom Fachanwalt

  • individuelle Rechtsberatung vom Fachanwalt zu den Themen: Vorsorgevollmachten, Vererben/Testament/Nachlassregelung

  • Erstellung spezieller Vorsorgevollmachten (Anwalt)

  • Testamenterstellung ( Anwalt/Notar)

  • amtliche/notarielle Beglaubigung

​​

 

 

​​​Kosten und Kostenerstattung

Eine medizinische Beratung für die Erstellung von Patientenverfügungen wird zwar nach den letzten BGH-Urteilen (2016/17) dringend empfohlen, sie ist gesetzlich aber nicht vorgeschrieben. Entsprechend werden hierfür auch die Kosten nicht von den Krankenkassen übernommen. Eine Nachfrage zur Kostenerstattung empfiehlt sich dennoch.  Erkundigen Sie sich daher im Vorfeld durchaus bei Ihrer Kranken- oder Pflegekasse, ob diese die Kosten für eine med. Fachberatung von 60 Minuten anteilig oder komplett übernimmt.

 

Kosten Beratung

Die Höhe der Beratungskosten hängt vom Versicherungstarif sowie Art und Dauer der Beratung ab. Für einkommensschwache gesetzlich Versicherte wird zusätzlich ein ermäßigter Beratungssatz angeboten. Da der Beratungsbedarf recht unterschiedlich ausfällt, wird die med. Beratung in Beratungseinheiten (BE) getaktet. Eine Beratungseinheit entspricht 30 Minuten und kostet:

  • 37,50 EUR für gesetzlich Versicherte

  • 55,00 EUR für privat Versicherte

  • 25,00 EUR für Studierende und ALG II Empfänger (gesetzlich versichert)

Die Preisangaben beziehen sich ausschließlich auf medizinische Beratungsleistungen pro Person. Doppelberatungen (bei Paaren) werden zum 1,5 fachen Satz berechnet.

Für alle sonstigen Leistungen und zusätzlichen Serviceleistungen  (kostenpflichtiges Infomaterial, Vorlagen, Prüfung und Erstellung von Patientenverfügungen, Rechtsberatungen, Beglaubigungen usw. gelten für alle Versicherten/Patienten einheitliche Preise. Eine detaillierte Preisübersicht zu optionalen Zusatzleistungen erhalten Sie auf Anfrage, an der Anmeldung oder in der Beratung.


​​Zahlungsmöglichkeiten und Rechnungsbeleg

Sie können bei uns sowohl in Bar als auch bequem mit Ihrer EC- oder VISA Karte zahlen. Für bestimmte Leistungen ist auch die Zahlung per Überweisung möglich. Für alle Beratungs- und Serviceleistungen erhalten Sie selbstverständlich einen ordnungsgemäßen Rechnungsbeleg. Medizinische Beratungsleistungen sind steuerlich absetzbar.

 

 

 

 

​​